Was gibt es für Türen und woher bekomme ich sie?

Holztüren sollten Sie sich bei Ihrem Türenhändler in Ihrer Nähe aussuchen. In Qualität und Aussehen gibt es da unzählige Variationen. Die Tür sollte 40mm stark sein und möglichst, aus Kostengründen, eine Breite von 610mm, 735mm, 860mm, 985mm, 1110mm, oder 1235mm aufweisen. Diese Breiten sind Normmaße und dadurch sehr viel preiswerter als Sonderbreiten. Eine „normale“ Zimmerschiebetür hat eine Höhe von 1985mm oder 2110mm. Auch dies sind Normmaße in Deutschland. Natürlich sind auch für alle anderen Maße serofi-Schiebetürbeschläge lieferbar.
Glastüren können Sie auch durch serofiPRODUCTS beziehen. Eine Auswahl finden Sie im Online-Shop. Hier können auch ganz individuelle Designwünsche berücksichtigt werden. Normbreiten wie bei den Holztüren. Die Höhe sollte für die Klemmversion 1955mm oder 2080mm und für die Klebeversion 1994mm oder 2119mm betragen. (Normhöhen).
Zur besseren Orientierung sollte hier unter der Rubrik „ Service“ im Bereich „Schiebetürhandbuch“ die pdf-Datei „ Baumaße“ eingesehen werden. Hier sind alle Maße nochmal genau beschrieben.

Die Höhen resultieren aus den zwei unterschiedlich möglichen Normhöhen für Türstürze in Deutschland. Diese sind entweder 2005mm oder 2130mm. Es sind die kleinstmöglichen Maße. Eine Toleranz von 20mm ist zulässig. Ein Ausmessen Ihres Wandausschnitts wird hier Klarheit verschaffen. Alle Maße außerhalb dieser Grenzen (2005mm – 2025mm und 2130mm – 2150mm) würden Sonderhöhen bedeuten.

Bei Holztüren muss auf der Unterseite ein Schlitz mit der Tiefe von 18mm und der Breite von 8mm eingebracht werden. Dies kann mit einer Handkreissäge oder einer Handfräse gemacht werden.

Zuletzt aktualisiert am 2012-01-19 von Manfred Semken.

Zurück